Vorderasiatische Archäologie
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Dr. Wolf Hamann-Stiftung

Die Dr. Wolf Hamann-Stiftung fördert die Arbeit besonders befähigter Studierender des Instituts für Vorderasiatische Archäologie durch Beihilfen von über EUR 2000,-.

Ziel der Förderung ist es, die Arbeits- und Reisemöglichkeiten von Doktorandinnen und Doktoranden im Hinblick auf ihre wissenschaftliche Weiterqualifizierung zu verbessern. Dies geschieht durch die Finanzierung von Museumsaufenthalten zur Materialaufnahme, die Übernahme von Reproduktionskosten u. ä. Das Stipendium soll jährlich vergeben werden.

Bewerbungen sind formlos an die Institutsleiterin, Frau Prof. Dr. Otto, zu richten.

 

Nachruf Dr. phil. Wolf Helmut Hamann
(25.11.1937-30.01.2013)

Die traurige Nachricht, dass Herr Dr. phil. Wolf Helmut Hamann, der Gründer der "Dr. Wolf Hamann-Stiftung" am 30. Januar 2013 verstorben ist, erreichte die LMU leider mit großer Verspätung.

Herr Dr. Hamann studierte nach einem erfolgreichen Berufsleben als Architekt Geschichte an der LMU und schloss mit der Promotion ab. Im Rahmen seines Promotionsstudiums studierte er auch Vorderasiatische Archäologie und wurde ein gern gesehener Gast am Institut für Vorderasiatische Archäologie. Dieses Studium war für ihn der Anlass, die nach ihm benannte Stiftung zu gründen, deren Zweck die Förderung der Vorderasiatischen Archäologie an der LMU München ist. Der Stiftungszweck wird in erster Linie durch die Gewährung von Reisezuschüssen im Zusammenhang mit Promotionsvorhaben verwirklicht, darüber hinaus aber auch durch Zuschüsse zu Druckkosten, Kongressteilnahmen sowie durch Reisebeihilfen für Magister- und Masterstudierende.

Das Institut für Vorderasiatische Archäologie ist Herrn Dr. Hamann für seine generöse Stiftung zutiefst dankbar und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.