Vorderasiatische Archäologie
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Zusatzstudium Environmental Studies

Break new ground!

Das Zusatzstudium Environmental Studies bietet Studierenden aller Disziplinen die Gelegenheit, eine interdisziplinäre studienbegleitende Zusatzqualifikation im Umweltbereich zu erwerben. Das fächerübergreifende und internationale Format, sowie Workshops und Vorlesungen von Umweltforschern aus aller Welt machen das Programm einmalig in Deutschland.
Das Programm steht allen Master‐Studierenden, DiplomandInnen sowie Lehramts‐ und StaatsexamenskandidatInnen offen. Die Zusatzqualifikation, die in vier Semestern (33 ECTS‐Credits) neben dem Primärstudiengang erworben wird, ermöglicht den Studierenden den Erwerb von Schlüsselqualifikationen mit folgenden Studienschwerpunkten: Umweltgeschichte und Gesellschaft, Umweltrecht und Umweltethik, Humanökologie und Naturwissenschaft.

Programmaufbau

Das Zusatzstudium Environmental Studies ist modularisiert aufgebaut und auf vier Semester ausgelegt. Der Umfang der für die Erlangung des Abschlusses erforderlichen Lehrveranstaltungen im Pflicht‐ und Wahlpflichtbereich beträgt mindestens 33 ECTS‐Credits (mind. 14 Semesterwochenstunden). Die vier Module des Programms setzen drei Lehrschwerpunkte:

  • 1. Das einzige Pflichtmodul „Environment and Society“ setzt sich aus zwei Semestern des RCC Kolloquiums sowie eines Lektürekurses zu Grundlagentexten der Environmental Studies zusammen.
  • 2. Zusätzlich sind jeweils eine fachliche Lehrveranstaltung aus den Wahlpflichtmodulen „Umweltgeschichte und Gesellschaft“, „Umweltrecht und Umweltethik“ und „Humanökologie und Naturwissenschaft“ zu besuchen. Dabei kann jedes Modul nur einmal eingebracht werden. In allen Pflicht‐ und Wahlpflichtmodulen werden 6 ECTS‐Punkte erlangt. Die Anrechnung einer identischen Lehrveranstaltung aus dem Primärstudiengang ist möglich.
  • 3. Im Verlauf des Studiums kann ein Kurs durch ein optionales Praktikum bzw. einen Auslandsaufenthalt von mind. vier Wochen ersetzt werden. Der Zeitpunkt dafür ist frei wählbar.
  • 4. Im 4. Semester wird eine Abschlussarbeit im Rahmen eines Projektkurses verfasst. Diese wird in Form einer Ausstellung oder einer Veröffentlichung präsentiert. Er umfasst 9 ECTS‐Punkte.

Anmeldung

Die Anmeldung für das Zusatzstudium ist ausschließlich zum Wintersemester möglich. Bewerbungsfrist ist der
20. September 2019. Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Immatrikulationsbescheinigung
  • Lebenslauf mit detaillierter Darstellung des Studienverlaufs
  • Kopie eines Abschlusszeugnisses aus einem Erststudium oder eines Vordiploms‐ bzw. Zwischenprüfungszeugnisses (Nachweis von mind. 180 ECTS-Punkten)
  • Aufsatz zu einer vom Rachel Carson Center gestellten Fragestellung (siehe Website)
  • Nachweis (auch informell) über englische Sprachkenntnisse (entsprechend mind. Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen)

Kontakt:
Dr. Gesa Lüdecke
Akademische Koordinatorin
Rachel Carson Center
Leopoldstraße 11a
80802 München
Telefon: +49 (0) 89 / 2180‐72354
e‐mail: envstudies@rcc.lmu.de
https://www.envstudies.carsoncenter.lmu.de

 

 

Weitere Infos zum Programm und zu den Bewerbungsmodalitäten sind zu finden unter
https://www.envstudies.carsoncenter.uni-muenchen.de/application/index.html